D1-Jugend gewinnt 4:1

Busfahrt nach Kutenhausen, bringt den ersten Sieg in der Aufstiegsrunde!

Die Jungs gucken nicht schlecht, als ein Dreiachserbus auf den SuS Parkplatz einbog. Als der Bus dann mit Bannern aufgehübscht war und alle einen Platz im Bus gefunden hatten, ging es in Richtung Kutenhausen. In Kutenhausen angekommen, war es nicht ganz klar, wo es zum Sportplatz ging, sodass wir in die verkehrte Straße einbogen und rückwärts wieder raus mussten. Rolläden gingen hoch, Leute kamen aus ihrem Haus und kamen an die Straße zum Gucken, ein Highlight für den Ort. Dann wurde durch die tolle Mithilfe der Dorfbewohner doch noch die Einfahrt zum Sportplatz gefunden. Die schmale Einfahrt meisterte unserer Busfahrer Mosul grandios. Der Gegner schaute nicht schlecht, als wir mit unserem Bus auf dem Parkplatz fuhren.

Im Spiel konnten wir schnell Akzente setzen, so dass wir schnell in Führung gingen. Dann legten wir noch zwei Treffer nach und führten zur Halbzeit mit 3:0.

In der zweiten Halbzeit, wechselten wir viel durch, was unserem Spiel nicht so gut tat. Der Gegner kam zu einem Anschlusstreffer und hatte auch noch weitere Chancen. Kurz vor Schluss konnte wir dann nochmal auf 4:1 erhöhen. Die JSG Kutenhausen-Todtenhausen eine gute Truppe und ein tolles Miteinander mit ihren Fans und dem Trainerteam. Das Schiedsrichtergespann mit einer fehlerfreien und guten Leistung.

Nach dem Spiel wurde mit den mitgereisten Fans gefeiert und am Bus wurde ein Buffet aufgebaut. Dann konnte es gestärkt und mit guter Stimmung auf die Heimreise gehen.

Eine tolle Sache, die nur möglich war durch die Unterstützung von SuS Pivitsheide (Seniorenabteilung), Fleischerei Jobst, Familie Kelle und Reiseunternehmen Kixmöller.

Wir freuen uns auf das nächste Spiel heute gegen TuS Bad Driburg um 18 Uhr auf dem FSV Sportplatz und hoffen das viele Zuschauer uns wieder unterstützen.

 

 

Lino Friedrich mit erstem Tor für die JSG Pivitsheide auf Bezirksebene

4:2 Niederlage in Bünde

Am Samstag traf die D-Jugend im Rahmen der Aufstiegsrunde auf den erwartet starken Gegner. Die JSG Bünde Kirchlengern spielte von Beginn an aus einer starken Abwehr und baute viel Druck nach vorne auf. Für unsere Jungs war es schwierig, ein kontrolliertes Spiel aufzubauen. Die präzisen Pässe des Gegners brachten uns nur wenig Ballbesitz. Vermutlich der Nervosität der Aufstiegsrunde geschuldet, spielten wir zu viele Fehlpässe, die den Gegner immer wieder in Szene setzten. Die JSG Bünde Kirchlengern war einfach gieriger und ging stark in die Zweikämpfe und erorberten sich ein ums andere mal die Kugel. Und so kam es, wie es kommen musste – in der 15. Minute. Nach Ballverlust im Mittelfeld ein schöner Pass in die Spitze und unser Abwehrspieler konnte im Laufduell gegen den pfeilschnellen Linksaußen nicht mithalten. Dieser schob die Kugel zum 1:0 ein. Noch kurz vor dem Halbzeitpfiff führte ein Missverständnis in der Abwehr und einem zu kurzen Klärungsschlag zum Ballgewinn für die gegnerische Offensive und aus etwa 10 Metern schoss Bünde Kirchlengern das 2:0. Unsere Jungs gaben sich aber nicht auf und erspielten sich zwei gute Chancen (für Ruben Suckau und Justin Schmidt), die nur durch Glück für den Gegner nicht zum Anschlusstreffer führten.

In der Kabine wurde an die Moral der Mannschaft appeliert, die schon in der Vegangenheit Rückstände aufgeholt und auch Spiele gedreht hatte. Der Kampfgeist wurde motiviert und eine zuversichtliche Mannschaft ging in die zweite Hälfte.

Wir kamen besser ins Spiel und hatten mehr Ballbesitz. Es gelang uns mehr Druck zu machen, aber leider nicht gefährlich vors gegnerische Tor zu kommen. Eine starke Abwehrleistung und dann wieder das aus der ersten Hälfte bekannte Aufbauspiel. Dann wieder ein steiler Pass in die Spitze und aus kurzer Entfernung schießt der Stürmer das 3:0. Bünde Kirchlengern spielte einen starken und guten Fussball. Die hohe Laufbereitschaft gepaart mit hohem Tempo schaffte immer wieder Überzahl in Ballnähe und es waren immer Anspielstationen frei. Das, wodurch sich unsere D-Jugend in der zurückliegenden Saison ausgezeichnet hat, wurde uns hier vom Gegner vorgeführt. Doch selbst das 3:0 hat die Moral unserer Mannschaft nicht brechen können. Wir stürmten weiter nach vorn und erarbeiteten uns einige Ecken und Freistöße. Einen schönen Freistoß von kurz hinter der Mittellinie, brachte Jan Göthe bereits gefährlich vors Tor, wo Lino Friedrich goldrichtig stand und den Ball direkt am kurzen Pfosten zu 3:1 einnetzen konnte. Es wurde neue Hoffnung geschöpft – frische Spieler und einige Umstellungen sollten die Wende bringen. Ein guter Ansatz, der jedoch durch ein weiteres Missverständnis in der Abwehr, das zum 4:1 führte, jäh beendet wurde. Dennoch ging es auch für uns weiter nach vorn und nach einer wunderschönen Aktion an der linken Außenlinie konnte Lino Friedrich den Ball mit seinem schwächeren linken Fuss gefährlich in den Strafraum flanken. Johannes Hohenstein stand perfekt zum Ball und konnte diesen technisch anspruchsvollen Ball volley im Tor des Bünder Keepers versenken. Leider zu spät – einige Minuten später wurde abgepfiffen.

Heute hat die JSG Bünde Kirchlengern verdient gewonnen. Ein starker und passsicherer Gegner. In einem sehr fair geführten Spiel, mit einer sehr guten Schiedsriterleistung konnten wir leider unser Leistungspotential nicht voll ausschöpfen. Durch einige individuelle Fehler begünstigt erlebte die D-Jugend ihre erste Niederlage in einem Pflichtspiel 2017. Das muss jetzt schnell verarbeitet werden, denn am Dienstag, 20.6., um 18:00 Uhr am FSV Sportplatz gegen TuS RW Grastrup Retzen geht die Aufstiegsrunde weiter.

Fanbus für die D-Jugend Aufstiegsrunde am 24.06.2017

Um unseren Jungs eine Freude zu machen haben wir einen Bus gechartert. Es geht am Samstag, den 24.06.2017 mit dem Bus um 11 Uhr zum Auswärtsspiel bei dem SV Kutenhausen Todtenhausen2.
Es sind noch einige Plätze frei und damit die Spieler umsonst fahren können, kostet die Fahrt pro Person 10€. Im Fahrpreis enthalten gute Stimmung, ein Getränk und für die, die mehr Durst bekommen, haben wir Getränke an Bord.

Anmeldung bei Arnd per Email unter, bracht@behrent.de, bis Montagabend, damit ich den Bus buchen kann.
Also los Pivitsheider fahrt mit und peitscht unsere Jungs nach vorne. Lasst es für unsere Jungs zu einem Erlebnis werden!

Termine für D-Jugend Aufstiegsrunde stehen fest

17.06.2017   13:30 Uhr  JSG Bünde Kirchlengern  Erich-Martens Stadion, Bünde
20.06.2017   18:00 Uhr  TuS RW Grastrup-Retzen  FSV Sportplatz, Pivitsheide
24.06.2017   13:30 Uhr TuS Kutenhausen-Todtenhausen2     Kunstrasenplatz, Kutenhausen
27.06.2017   18:00 Uhr TuS Bad Driburg  FSV Sportplatz, Pivitsheide
01.07.2017   13:30 Uhr JSG Rahden-Tonnenheide Rasenplatz Brullfeld, Rahden

Wir würden uns freuen, wenn uns viele Fans bei den Spielen unterstützen könnten.

 

D-Jugend räumt Pokale in Frankreich ab

Am letzten Freitag ging es für beide D-Jugendmannschaften wieder Richtung Frankreich mit 27 Spielern, 6 Betreuern und 21 Fans. Nach der langen Anreise wurde das Quartier in einem Nachbarort von Bollezelle bezogen. Die Franzosen und Jeff hatten an alles gedacht: Matten, eine Küche und sogar einen Sportplatz zum Trainieren, die Kinder kamen sich vor wie Real Madrid. Am Freitag nach dem Abendbrot stand für beide Mannschaften noch eine Trainingseinheit an. Danach vielen alle erschöpft ins Bett, selbst die Trainer. Am nächsten Morgen: 8 Uhr wecken und dann zum Frühstück. Nach dem Frühstück ging es wieder auf den Sportplatz für eine leichte Trainingseinheit. Nun merkte man den Kindern an, dass langsam die Anspannung stieg, auf das was kommt. Um 13 Uhr versammelten sich alle Teams auf dem Sportplatz zur Vorstellung der Mannschaften. Unsere Deutschlandfahne und ein tolles Schild von der D2 hatten wir auch dabei. Außer uns waren noch Mannschaften aus Belgien, Niederlande, England und Frankreich mit dabei.

Die D2 hatte eine sehr starke Gruppe und hatte es mit dem Titelverteidiger aus England zu tun. Sie beendeten die Vorrunde als Gruppenvierter mit einem Unentschieden und drei Niederlagen. Aber bei den drei Niederlagen war auch immer etwas Pech dabei und es hätte auch gesiegt werden können. Ihr ganzes Können zeigten sie gegen den Titelverteidiger aus England. Durch eine tolle Mannschaftsleistung wurde nur ein Gegentor zugelassen und sie erhielten von den vielen Zuschauern im Stadium viel Applaus. Am Sonntag in den drei Platzierungsspielen konnte durch einen lang ersehnten Sieg und die ersten zwei internationalen Tore, der 15. Platz gesichert werden. Eine super Leistung, für eine Mannschaft mit dem komplett jüngeren Jahrgang und mit Einsatzzeiten für alle Kinder.

Die D1 hatte es mit einer sehr ausgeglichen Gruppe in der Vorrunde zu tun. Sie beendeten die Vorrunde ungeschlagen, mit zwei Siegen und zwei Unentschieden als Gruppenzweiter. In einem Spiel waren wir mit der Schiedsrichterleistung nicht ganz so zufrieden, durch zwei nicht gegebene Elfmeter ging das Spiel leider nur 0:0 aus und kostete uns den Gruppensieg. So ging es im Viertelfinale gegen die starken Engländer aus London. Wir hatten die besseren Chancen, machten aber kein Tor, unsere Abwehr hielt den Laden dicht. Elfmeterschießen, eigentlich eine sichere Sache gegen englische Mannschaften. Nur leider heute nicht, den dritten Elfmeter hielt der Torhüter aus London. Jetzt gab es viel Lob von den englischen Trainern und er erinnerte nochmal daran, das er Spieler aus dem Kader von FC Arsenal dabei hat und wir den Sieg verdient gehabt hätten. Abhaken und jetzt in den nächsten zwei Spielen siegen und Platz 5 sichern. Dieses gelang uns auch, im letzten Spiel gegen Sparta Rotterdam machten wir es nach dem 0:0 in der normalen Spielzeit, beim Elfmeterschießen auch besser und hauten alle sicher rein. Wieder kein Spiel verloren wie im letzten Jahr. Die Freude war groß und schön zu sehen wie beide Mannschaften sich für die anderen freuten.
Das Turnier gewannen mal wieder die Engländer.

Dann ging es zur Siegerehrung, alle Mannschaften stellten sich wieder auf und dann wurde für jede Mannschaft eine Friedenstaube fliegen gelassen. Weiter ging es mit den Nationalhymnen für alle mitspielenden Länder. Unsere Jungs sangen die deutsche Hymne stolz mit. Die D2 bekam ihren Pokal für den 15. Platz, die D1 für den 5. Platz und den für die beste Abwehr, 7 Spiele und nur ein Gegentor!

Nach dem Duschen ging es für die D1 in ein Restaurant zum Essen und die D2 versorgte sich selbst mit Schaschlik und Nudelsalat im Quartier. Danach ging es noch ans Meer in Dünkirchen um den Sonnenuntergang zu erleben mit einem Eis.
Am nächsten Morgen wurde der Saal gereinigt und dann ging es zum Frühstück. Nach dem Frühstück ging es zum Empfang nach St. Omer unserer Partnerstadt. Dort wartete eine ganze Delegation auf uns, leider kam es durch unüberwindbare Sprachbarrieren zu einem unglücklichen Missverständnis, was dazu führte, dass die D1 nicht ihre geplante Bootstour machen konnte.
Die Stadtführung für die D2 war toll. So fuhren wir mit enttäuschten Kindern aus der D1 wieder Richtung Heimat. Unterwegs gab es noch Hot Dogs zum Mittag und dann um 19.40 Uhr gab es den großen Empfang am SuS Sportplatz mit den Pokalen. Alle Eltern nahmen ihre Kinder gesund aber müde in Empfang und waren sich einig: ein Erlebnis, von dem wir noch lange erzählen werden.

Dies haben möglich gemacht:
SuS Pivitsheide, FSV Pivitsheide, Fleischerei Jobst, Strate Druck, CVJM Pivitsheide, Malermeister König, Physiotherapiepraxis Die Sonne, Janusz Sobota und Robert Riesen für ihre tolle Unterstützung und ihr super Abendessen, Jörg Spohr für seine Hilfe und unseren Fans die wieder einmal die lautesten waren im Stadion und es zu etwas ganz besonderen gemacht haben.